Retainer Foto: Victor Henrique Castardo, Pexels

Braucht man nach der Behandlung wirklich unbedingt feste Retainer?

17. August 2022 | von Dr. Angelika Frankenberger

 

Ich hatte schon mal eine Spange und meine Zähne haben sich wieder verschoben. Ich hatte früher Invisalign oder ich hatte früher schon mal eine feste Spange und meine Zähne haben sich wieder verschoben.

Vielen Patienten geht das so. Doch woran liegt das und was kann man dagegen tun, damit es einem selbst nicht so geht.

Es vergeht kein Tag, an dem nicht ein Patient zu uns kommt und erzählt, dass er als Kind schon mal behandelt wurde und sich leider über die Zeit hinweg, seine Zähne wieder verschoben haben. Viele Patienten haben keinen festen Retainer bekommen und irgendwann ihre Retentionsschienen nicht mehr getragen. Dann ist es oft so, dass durch den Druck der Lippe und der Zunge es zunächst zu winzigen Verschiebungen kommt. Wenn man dann einfach seine Schiene wieder ein bis zwei Nächte trägt, ist das Problem schon erledigt. Ignoriert man die kleinen Verschiebungen kommt es im Laufe der Monate schleichend zu weiteren  Veränderungen der Zähne. Besonders häufig passiert dies im Bereich der Unterkieferfrontzähne. Man nennt dies Rezidiv.

Für solche Fälle ist kurze Behandlung mit Invisalign super geeignet, innerhalb kurzer Zeit sind die Zähne wieder in die korrekte Position verschoben. Und dann kann ich allen nur empfehlen im Ober- und Unterkiefer feste Retainer einsetzen zu lassen und nachts fleißig die Retentionsschienen zu tragen. So hat man lange etwas von seinen schönen Zähnen und braucht nur einmal im Jahr zur Kontrolle des Retainers zum Hauszahnarzt oder Kieferorthopäden zu gehen. Dies ist die empfohlene Vorgehensweise für Erwachsene.

 

Was kann ich machen, wenn ich keine Spange mehr möchte?

Wenn man nicht mehr bereit zu einer weiteren Behandlung ist, sollte man zumindest mit einem festen Retainer oder eine Schiene für die Nacht arbeiten. Damit hält man den Ist-Zustand und verhindert, das die Zähne sich noch weiter verschieben. Manchmal reicht es auch nur den Unterkiefer zu behandeln. Denn gerade im Bereich der Unterkieferfrontzähne kommt es am häufigsten zu Zahnverschiebungen. Den Bereich zwischen Eckzahn und Eckzahn im Unterkiefer kann man nur schwer drehen, im Erwachsenenalter geht das kaum. Deshalb muss immer eine Dauerretention stattfinden. Diese gehört zu einer Behandlung mit Zahnspangen für Erwachsene dazu.

 

Wie verhalte ich mich am besten, wenn ich keinen festen Retainer haben möchte?

Falls Sie aus welchen Gründen auch immer keinen festsitzenden Retainer haben möchten, ist Disziplin wichtig. Es gibt verschiedene Ursachen, warum Patienten keinen Retainer möchten. Und meist sind Sie dann bereit, zu akzeptieren, den herausnehmbaren Retainer viel zu tragen, um verschobene Zähne zu vermeiden?

  • Metallallergien
  • Sprachprobleme
  • störendes Gefühl mit Retainer im Mund
  • Retainer geht ständig kaputt
  • Verzicht auf harte und klebrige Lebensmittel
  • erschwerte Reinigung der Zähne

In solchen Fällen trägt man einfach eine herausnehmbare Schiene, wir bevorzugen hier die Vivera Retainer von Invisalign für die Nacht. Das hat folgende Nachteile: Tagsüber werden sich die Zähne bei den meisten Patienten wieder etwas zurückschieben in die alte Position und nachts muss der herausnehmbare Retainer sie wieder in die richtige Position zurückbewegen. Für viele Patienten sind diese minimalen Bewegungen in Ordnung. Wichtig ist, dass man sich bewusst ist, wenn man die Schienen mal ein paar Tage oder Wochen vergisst, werden sich die Zähne verschieben.

Der Vorteil ist, man muss beim Essen nicht aufpassen, dass der Retainer kaputt geht und nicht auf harte oder klebrige Lebensmittel verzichten. Die Sprache ist natürlich komplett unbeeinträchtigt, da der Retainer ja tagsüber nicht getragen wird.

Zähne mit festen 3-3-RetainerZähne mit festen 3-3-Retainer

Mehr zum Thema: Ich hatte schon mal eine Spange und meine Zähne haben sich wieder verschoben.

 

https://www.youtube.com/shorts/Om3fQj4r6vE